npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2  Weiter

20.06.2022

Ende des Verbrennungsmotors ab 2035

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Das so genannte Europaparlament hat in der vergangenen Woche ein Verbot der Zulassung von Kraftfahrzeugen und Kleintransportern mit Verbrennungsmotor beschlossen.Dies bedeutet einen unübersehbaren Eingriff in das private und wirtschaftliche Leben unseres Landes.Diese Entscheidung steht in der Reihe verhängnisvoller, ideologisch begründeter Entscheidungen, die entweder unmittelbar oder zeitverzögert Probleme und Konflikte herbeiführen, die entweder kaum mehr korrigierbar oder für große wirtschaftliche und finanzielle Schäden verantwortlich sind, wie zum Beispiel die Einführung des Euro, die Öffnung der Grenzen, die Abschaltung der Kernkraftwerke oder der Verzicht auf die Nutzung fossiler Energie. Die von Politik und Lobbygruppen behaupteten Vorteile der jeweiligen Maßnahmen stehen in keinem Verhältnis zu den Verwerfungen, welche sie herbeiführen.Individuelle FreiheitDie Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt und ohne Beschränkung an jeden beliebigen Ort in Deutschland und natürlich in Europa fahren zu können, ist eine Freiheit, die nur mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor (und als Sicherheit mit ...

...weiter

20.06.2022

GRÜNE scheitern mit Antrag für Bekenntnis zum Menschenschmuggel

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Beeskow – Wie in der großen Politik, so versuchen die Grünen auch im Kleinen der Gesellschaft ihre menschenverachtende Ideologie aufzuzwingen. Im Kreistag Oder-Spree, in dem auch die soziale Heimatpartei NPD bereits seit 2003 vertreten ist, verhält sich das nicht anders. Von der Lokalpresse bisher nicht beachtet, brachten die Ökosozialisten dort auf der letzten Sitzung einen kruden Antrag unter dem Titel „Sicherer Hafen“ in den Geschäftsgang ein. Das Ziel des Antrages: ähnlich wie in anderen Orten bereits geschehen, sollen sämtliche letzte Schleusen der Massenzuwanderung in den Kreis geöffnet werden. Die wirre Forderung der Grünen: Wo immer in Europa einem illegalen Einwanderer ein dauerhafter Aufenthalt versagt wird, soll der Kreis Oder-Spree sich bereiterklären, diesen auf Steuerzahlerkosten, also auf Kosten der hiesigen Bevölkerung, aufzunehmen und zu alimentieren.Ein Freifahrtschein und eine Lizenz zum Geld drucken für kriminelle Schleuserbanden, die im Zeitalter der Globalisierung den gewerbsmäßigen Menschenschmuggel und Menschenhandel kontrollieren sowie Hand in Hand mit selbsternannten ...

...weiter

26.05.2022

Fragen? Antworten und Lösungen gibt es bei uns!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wer bezahlt das?Wer sind die Opfer?Wer sind die nächsten Opfer?Was ist die Lösung?Linke oder grüne Parteien?Schwarze oder Gelbe?Antwort; Frage und unterstütze die NPD! Wir habe die Lösung und den gewaltfreien Hebel!Zitat; Polizei Hannover Nds,"Kriminalität im FlüchtlingskontextDie Polizeiliche Kriminalstatistik weist keine Definition für den Begriff „Flüchtlinge“ aus. Einen Anhaltspunkt für eine Flüchtlingseigenschaft ist, dass eine Person keine deutsche Staatsangehörigkeit hat und einen der Aufenthaltsanlässe „Asylbewerber“, „Duldung“, „Kontingent- bzw. Bürgerkriegsflüchtling“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ aufweist.In diesem Zusammenhang erfasste die Polizeidirektion Hannover 2020 statistisch insgesamt 6.880 Ermittlungsvorgänge (5.068 ohne ausländerrechtliche Verstöße) was einen Anstieg um 60 Taten bedeutet. Somit war im Vergleich zum Jahr 2019 ein Anstieg um 0,88 Prozent zu verzeichnen (plus 1,1 Prozent bei Straftaten ohne ausländerrechtliche Verstöße). Der Anstieg könnte als mögliche Auswirkung ...

...weiter

25.05.2022

Der Heimat eine Zukunft geben!

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Frank Franz wird als Parteivorsitzender bestätigtAm vergangenen Wochenende fand im hessischen Altenstadt der 38. ordentliche Bundesparteitag der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) statt.Frank Franz – NPD-ParteivorsitzenderAuf dem Programm stand neben der Neuwahl des Parteivorstandes die Beratung über verschiedene Anträge. Im Mittelpunkt stand dabei ein Satzungsantrag des Parteivorstandes, der im Kern eine Umbenennung der Partei in „Die Heimat“ beinhaltete.Dieser Antrag erhielt nicht die notwendige Zweidrittelmehrheit der 154 Delegierten, bei 100 zu 54 Stimmen für eine Umbenennung fehlten drei Stimmen.In seinem Rechenschaftsbericht ging der Parteivorsitzende Franz auf die Schwierigkeiten der Parteiarbeit in den beiden vergangenen „Corona-Jahren“ ein. Er räumte ein, dass vor allem die Bundestagswahl gezeigt habe, dass die NPD als Wahlpartei bei überregionalen Wahlen aktuell keine Chancen auf positive Ergebnisse habe. Allerdings ist die NPD noch immer die stärkste nationale Organisation der Bundesrepublik und wird sich fortan verstärkter denn je als Netzwerker, Dienstleister, punktueller ...

...weiter

25.05.2022

Nordrhein-Westfalen hat gewählt!

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Die gestrige Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland in der BRD, wurde von den öffentlichen, der herrschenden Kaste wohlgeneigten Medien oftmals als „kleine Bundestagwahl“ bezeichnet. Ein richtungsweisendes Ergebnis sollte erwartet werden. Ein Stimmungsbarometer für die ganze Republik.Ariane MeiseDer Landeswahlleiter hat ein vorläufiges Ergebnis der Landtagswahl in NRW verkündet. Das Ergebnis selbst birgt keine Überraschung. Der medientreue Wähler, der den Weg zur Wahlurne fand, hat seine Stimme so abgegeben wie gewünscht. Eine kleine sich als mutig verstehende Minderheit von 5,4 % hat die AfD gewählt in der Hoffnung wenigstens in dieser sich als patriotisch-rechts suggerierenden Partei eine Opposition in den Landtag zu wählen. Ob diese Hoffnung trägt, wird sich in der kommenden Legislaturperiode zeigen. Die vergangene jedenfalls gibt nur wenig Anhaltspunkte für einen diesbezüglichen Optimismus. Die der amerikanischen Kriegspolitik nicht abgeneigte CDU erhielt mit 35,7 % den Auftrag eine Landesregierung zu bilden. Die SPD folgt mit 26,7 % und die Grünen 18,2 %. Die ...

...weiter

25.05.2022

Neue Landvolk-Bewegung statt reine Wahlpartei

Lesezeit: etwa 8 Minuten

Ein Diskussionsbeitrag des ehemaligen Landtagsabgeordneten Jürgen Gansel zur Zukunft der Nationaldemokraten.Um es vorwegzunehmen: Die NPD ist nicht überflüssig geworden und kann für die deutsche Rechte wieder eine richtungsweisende Rolle spielen. Das freilich nicht als reine Wahlpartei, weil für sie bei den nächsten Wahlen nichts zu holen ist. Für Kommunalwahlantritte kann anderes gelten.Jürgen GanselRechts- und Protestwähler haben inzwischen ihre Heimat bei der AfD gefunden, die ihnen die Sicherheit gibt, dass die eigene Stimme nicht verloren ist. Es ist sinnlos darüber zu schimpfen, dass die AfD für Positionen gewählt wird, die sie teilweise gar nicht vertritt. Wähler wollen eine Projektionsfläche für ihre Wünsche und Hoffnungen und die bietet für Rechtsdenkende nun eben die AfD. Dass diese Partei von Systempolitikern und Massenmedien in die Nähe des »Rechtsextremismus« gerückt wird, ist absurd. Die AfD hat kein Problem mit »Extremisten«, sondern mit Karrieristen. Das scheint die Wähler aber nicht zu stören. Für sie ist die AfD die ...

...weiter

25.05.2022

Der Heimat eine Zukunft geben!

Lesezeit: etwa 5 Minuten

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) vor einem richtungsweisenden Bundesparteitag – Eine Partei erfindet sich neu.Seit Jahren wird über die Zukunft der Partei diskutiert. Ist sie angesichts mieser Wahlergebnisse und einer scheinbar fast das gesamte Wählerpotential aufsaugenden AfD überhaupt noch notwendig? Und wenn ja, welche Funktion hat die Partei künftig? Der vorliegende Text ist ein Beitrag zur Weiterentwicklung der NPD, was schon deutlich macht, dass die Partei ihren Sinn nicht verloren hat, wenn nun endlich längst überfällige Maßnahmen ergriffen werden.von Ronny ZasowkDa es sich bei der NPD mit ihrer fast 60-jährigen Geschichte nicht um eine politische Eintagsfliege, sondern um eine Traditionspartei handelt, der tausende Deutsche einen großen Teil ihrer Lebenszeit gewidmet haben, muss die Diskussion um die Zukunft der Partei mit dem notwendigen Ernst geführt werden. Sowohl Schönfärberei als auch Defätismus sind fehl am Platz.Beginn einer fruchtbaren Diskussion muss immer eine ehrliche Analyse des Ist-Zustandes sein. Hier ist nicht nur die Entwicklung der NPD zu berücksichtigen, ...

...weiter

25.05.2022

Das ist nicht unser Krieg!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wenn wir jetzt einmal die manipulative Berichterstattung über das Kriegsgeschehen ignorieren und uns nur auf den feststehenden Tatsachengehalt der öffentlichen Medien konzentrieren, bleibt festzuhalten, dass die USA sich – wie immer nach außen als die Guten darstellen – in Wirklichkeit aber intensiv im Kriegsgeschehen mitmischen. Der Krieg wäre wohl ohne Einmischung der Amerikaner längst zu Ende und vermutlich ohne die vorbereitenden Unterstützungsmaßnahmen der USA mit ihren amerikanischen Wirtschaftsbossen nie entstanden. Es wird immer deutlicher, welche Kräfte unseren Kontinent und unser Land der Gefahr aussetzt Kriegsschauplatz zu werden und einer atomaren Bedrohung aussetzt.Den politischen und wirtschaftlichen Interessen Amerikas dient dieser Krieg mit dem Ziel Russland zu isolieren und als politische Kraft völlig auszuschalten. Im Falle des Sieges kann man sich dann Europa einverleiben und die globale Welt mit dem Einheitsmenschen weiterformen. Verspekulieren sich die Amis, dann ziehen sie sich einfach wieder auf ihren Kontinent zurück und hinterlassen ein in jeder Hinsicht zerstörtes Europa. Sowohl das eine ...

...weiter

14.04.2022

NPD siegt vor dem Bundesverfassungsgericht

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Landeswahlausschus Berlin, Bundeswahlausschuss und Bundestag handelten verfassungswidrigBerlin – Vor der Bundestagswahl 2017 schlug die Meldung hohe Wellen. Die NPD wurde in Berlin nicht zur Wahl zugelassen und stand damit nicht flächendeckend auf dem Stimmzettel. Ein großer Nachteil für die letzte verbliebene Anti-Überfremdungs-Partei. Mit einem bundesweiten Stimmergebnis knapp unter dem Minimalziel, dem Erreichen der staatlichen Parteienfinanzierung hatte der politisch besetzte Landeswahlausschuss von Berlin im Nachhinein betrachtet sein Ziel erreicht. Das Einrichtungen der Bundesrepublik Deutschland, in denen sich Vertreter der Blockparteien der politischen Klasse breit gemacht haben, verfassungswidrig handeln, ist keine Überraschung. Besonders wir Nationaldemokraten sind rechtswidriges Handeln der politischen Klasse gewohnt.Glücklicherweise funktionieren einige rechtsstaatliche Elemente in der radikal links regierten Bundesrepublik Deutschland jedoch noch. So weigerten sich untere Gerichte zwar 2017, in einer Eilentscheidung gegen die ganz offensichtliche rechtswidrige Entscheidung des Landeswahlausschusses Berlin zu votieren. Diese ...

...weiter

31.03.2022

Rot-Grüne Kriegstreiber zündeln schon wieder.

Lesezeit: etwa 1 Minute

Rot-Grüne Kriegstreiber zündeln schon wieder.Opfer deutscher Waffenlieferungen entschädigenWir erinnern uns an die Bundestagswahl 1998. Die SPD ging als Sieger aus der Wahl hervor und beendete im Bündnis mit den Grünen die 16 Jahre währende Kanzlerschaft Helmut Kohls. Ein knappes Jahr später war Deutschland erstmals seit Ende des 2. Weltkrieges wieder federführend an einem Angriffskrieg beteiligt. Teil dieses Tabubruchs waren schwerwiegende Bombardierungen Serbiens. Die Bundeswehr, bis dato eine reine Verteidigungsarmee, wurde nachfolgend zur Interventionsarmee umgebaut, Auslandseinsätze mit fragwürdiger völkerrechtlicher Grundlage wurden mehr und mehr Normalität. Heute, gut zwei Jahrzehnte später ist erstmals nach langer Zeit in der Opposition wieder an der Regierung beteiligt. Wieder ist es ein grün geführtes Außenministerium, dass die Beteiligung an einem Waffengang moderiert. Zwar kämpfen bisher keine deutschen Soldaten doch die seit Jahrzehnten geltende deutsche Devise, keine Waffen an Konfliktparteien zu liefern, wurde nach wenigen Monaten grünen Regierens über Board geworfen. ...

...weiter

31.03.2022

Neuer Landesvorstand in Sachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Landesparteitag der sächsischen NPD wählte am vergangenen Sonntag (20. März 2022) im Raum Riesa seinen neuen Landesvorstand. Alter und neuer Landesvorsitzender ist der 48jährige Diplom-Finanzwirt (FH) und Chefredakteur der Deutschen Stimme, Peter Schreiber (Bildmitte), der im Juni für die Sammlungsbewegung FREIE SACHSEN zur Bürgermeisterwahl in Strehla antreten will.Der Landesparteitag der sächsischen NPD wählte am vergangenen Sonntag (20. März 2022) im Raum Riesa seinen neuen Landesvorstand. Alter und neuer Landesvorsitzender ist der 48jährige Diplom-Finanzwirt (FH) und Chefredakteur der Deutschen Stimme, Peter Schreiber (Bildmitte), der im Juni für die Sammlungsbewegung FREIE SACHSEN zur Bürgermeisterwahl in Strehla antreten will. Seine Kandidatur machte Schreiber von der Zustimmung zum »Erneuerungs-Konzept« der NPD-Parteiführung abhängig – und wurde daraufhin einstimmig als Landesvorsitzender bestätigt. Ebenfalls alter und neuer Stellvertretender Landesvorsitzender ist der ehemalige Landtagsabgeordnete Mario Löffler, neu als Stellvertreter gewählt wurde der junge ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2  Weiter
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com
23.01.2018
Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
23.01.2018, Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
  • Das seit dem 1. Januar dieses Jahres geltende "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" gilt auch Experten als gefährlicher Unfug, wie schon die sperrige Bezeichnung des von Bundes-Justizminister Heiko Maas auf den Weg gebrachten Gesetzes vermuten läßt. Eine regelrechte Löschwelle rollt über die sozialen Medien, seit der Staat private Unternehmen wie Facebook oder Twitter de facto dazu zwingt, in seinem Auftrag Zensur gegen politisch Andersdenkende und unliebsame Meinungsäußerungen zu üben. Was genau hat es mit dem neuen Gesetz auf sich? Der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz und DS-TV erklären die Hintergründe und beziehen klar Position. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.12.2017
DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
21.12.2017, DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
  • Am 19. Dezember gedachten zahlreiche Deutsche der Opfer des LKW-Anschlages durch den islamistischen Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin vor einem Jahr. Auch die NPD war vor Ort und wollte - neben einem würdigen Gedenken - vor allem darauf aufmerksam machen, wer aus ihrer Sicht die politische Verantwortung für die wachsende Terrorgefahr in unserem Land trägt. Sehen Sie diese Kurzreportage, mit der wir Stimmen und Meinungen zu diesem Thema einfangen konnten. Worin liegen die Ursachen des Terrors? Was muß geschehen, um unsere Heimat wieder sicher zu machen? Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.11.2017
DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
21.11.2017, DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
  • Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt beurteilt das Scheitern der Koalitionsgespräche zwischen CDU, CSU, SPD, FDP und GRÜNEN grundsätzlich positiv und fordert nun rasche Neuwahlen. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2022 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px