npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, [2], 3, ... 32, 33, 34  Weiter

21.12.2013

100 Jahre Kreuzworträtsel

Lesezeit: etwa 1 Minute

100 Jahre Kreuzworträtsel Heute vor 100 Jahren wurde das erste Kreuzworträtsel in den Vereinigsten Staaten von Amerika, unter der dem damaligem Begriff Wortkreuz veröffentlicht. Aus diesem Anlaß wollen wir euch ein Kreuzworträsel zur Verfügung stellen. Am einfachsten ist es, die unten stehende Grafik herunterzuladen und auszudrucken. Das Lösungswort könnt ihr uns gerne als Kommentar senden! Viel Spaß beim Rätseln und ein schönes Wochenende (DD) ...

...weiter

20.12.2013

Erklärung von Holger Apfel zum Rücktritt als Parteivorsitzender

Lesezeit: etwa 4 Minuten

Liebe Kameraden, nach reiflichem Überlegungsprozeß möchte ich Euch davon unterrichten, daß ich heute mit sofortiger Wirkung von meinem Amt als Partei-und Fraktionsvorsitzender zurückgetreten bin. Der Parteivorstand wird auf seiner Sitzung Anfang Januar einen kommissarischen Vorsitzenden benennen. Ich bin seit nunmehr 24 Jahren Mitglied der NPD, seit nahezu ebenso vielen Jahren Funktionsträger auf verschiedenen Ebenen. Mir war und ist bewußt, daß ich mir mit meinem Arbeitsstil nicht nur Freunde verschafft habe. Zum einen war ich schon seit frühester Funktionsträgerschaft stets fordernd gegenüber Mitstreitern, vor allem aber immer jemand, der sich nicht anpaßt – weder nach außen, noch nach innen. Stromlinienförmigkeit war mir stets zuwider, und so habe ich auch in den Führungsgremien seit vielen Jahren für meine Positionen gerungen und gekämpft, was mir den Ruf des Polarisierens eingebracht hat, obwohl ich immer wieder auch versucht habe, konsensorientiert zu operieren; allerdings nicht unter Aufgabe des Rückgrats. Unsere Partei hat fast 2 ½ Jahrzehnte ...

...weiter

20.12.2013

Landesregierung denkt selbst kurz vor Weihnachten nur an Asylanten

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Ob die Inspiration für ihre deutschfeindliche Politik, von einem großzügigen Genuß von alkoholischen Köstlichkeiten auf dem Weihnachtsmarkt kommt oder man sich falsch an die christlichen Weihnachtsgeschichten erinnert, können wir nicht sagen. Feststellen können wir hingegen, dass die rot-grüne Landesregierung sich selbst kurz vor Weihnachten nur noch mit ihrem Kernthema beschäftigt. Mehr für die Asylanten bzw. die Asylantragssteller in diesem Land zu machen. Auf Kosten des deutschen Volkes. Laut Bundesamt FÜR Migration und Flüchtlinge waren von den Asylantragsstellern im Zeitraum von Januar bis November 2013 lediglich 1,1% der Antragssteller Anerkannte als Asylberechtigte nach Artikel 16a Grundgesetz und Familienasyl. Obwohl also knapp 99% der Antragssteller eben keine Asylanten nach Artikel 16aGG und Familienasyl sind, setzen sich Rote und Grüne natürlich dennoch für alle Antragssteller ein. Neben zahlreichen direkten finanziellen Verbesserungen für die Lage, selbst von vollkommen unberechtigten Antragsstellern, will man diese natürlich auch im alltäglichen Leben „nicht ...

...weiter

19.12.2013

Holger Apfel als NPD-Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender zurückgetreten

Lesezeit: etwa 1 Minute

Holger Apfel als NPD-Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender zurückgetreten Holger Apfel ist heute Vormittag krankheitsbedingt von seinem Amt als Parteivorsitzender und Vorsitzender der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag zurückgetreten. Das Parteipräsidium wird am kommenden Sonntag in einer Sondersitzung über notwendige Schritte beraten. Quelle: www.npd.de ...

...weiter

19.12.2013

Braindrain – Entwicklungsländer als Opfer ungezügelter Masseneinwanderung

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Daß Masseneinwanderung dramatische Folgen für die Länder hat, die die Zuwanderer aufnehmen müssen, wird dieser Tage wieder mehr als deutlich. Die Kommunen brechen unter der großen finanziellen Last neu einzurichtender Asylunterkünfte zusammen. In Berlin-Kreuzberg gab es in der Nacht zum Dienstag erneut eine Messerstecherei, der Täter war ein Asylbewerber. Als das Sondereinsatzkommando der Polizei die Situation unter Kontrolle bringen wollte, rückten dutzende Linksextremisten, darunter mehrere Politiker der Piraten und der Grünen, an, um die Asylbewerber gegen die Polizei zu unterstützen. Dieser Vorfall fügt sich in eine lange Reihe weiterer Vorfälle ein, in der Asylbewerberunterkünfte als Tatort festgestellt wurden. Auch in der sächsischen Erstaufnahmeeinrichtung in Chemnitz kam es bereits mehrfach zu Gewaltausbrüchen. Ebenso kam es im brandenburgischen Erstaufnahmezentrum in Eisenhüttenstadt schon zweimal zu Massenschlägereien zwischen verfeindeten Clans, die nur durch hartes Durchgreifen der Polizei aufgelöst werden konnten. Darüber hinaus kam es dort zu einem ...

...weiter

19.12.2013

1. Niedersächsisches Seminar – Weltanschauung, Kultur, Geschichte

Lesezeit: etwa 2 Minuten

“Weltanschauung, Kultur, Geschichte“, unter diese Leitworte stellten die JN Niedersachsen ihr „Niedersächsisches Seminar“. Und so, wie diese Worte miteinander verbunden sind, möchten wir in Norddeutschland eine Veranstaltungsreihe schaffen, die jungen und älteren Gästen ein in sich geschlossenes Programm bietet. Mit Vorträgen, die unsere Weltanschauung in die Herzen der Zuhörer tragen. Mit Tanz, Musik und Gesang, gelebter Kultur. Und mit der Erinnerung an unsere große Geschichte, die Kraft und Zuversicht für die Zukunft schafft. Eingeleitet durch Fanfarenklang begann somit das Seminar, welches sich schwerpunktmäßig mit der deutschen Sprache auseinandersetzen sollte. Die Sprache bildet als wesentlicher Bestandteil der Kultur das Hauptbindeglied einer Gemeinschaft. Genau aus diesem Grund ist sie daher heute massiven Angriffen der Völkerfeinde ausgesetzt. Zu diesem Thema konnten mit Frau Ursula Haverbeck und Herrn Wolfram Nahrath zwei mitreißende Persönlichkeiten als Referenten gewonnen werden, die in den Reihen der volkstreuen Deutschen seit vielen Jahren durch fortdauernde Arbeit für ...

...weiter

18.12.2013

Große Koalition – sowohl inhaltlich als auch personell nicht überzeugend

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Nun, etwa drei Monate nach der Bundestagswahl, hat das Gekungel um Posten und faule Kompromisse endlich ein Ende. Die dritte Große Koalition der Geschichte der Bundesrepublik nimmt ihre Arbeit auf. Obwohl vor allem die SPD noch kurz vor der Bundestagwahl eine Koalition mit der CDU kategorisch ausgeschlossen hatte, sind sich die Protagonisten nun erstaunlich einig und demonstrieren überall Harmonie. Inhaltlich hat der Koalitionsvertrag nicht allzu viel zu bieten. Es werden zwar soziale Maßnahmen vor allem für Rentner versprochen, aber da bisher nicht geklärt ist, wie die dadurch entstehenden Mehrkosten in Höhe von 23 Milliarden Euro finanziert werden sollen, stehen die Maßnahmen unter dem Vorbehalt des Finanzministeriums. Entweder werden die gemachten Versprechen nie Realität oder aber sie sind mit steigenden Steuern und Sozialabgaben verbunden. Die neuen Koalitionäre verkaufen besonders die abschlagsfreie Rente mit 63 als ganz großen Wurf. Doch schaut man sich an, für wen diese überhaupt gilt und vor allem, für wen sie nicht gilt, erweist sich das Ganze als große ...

...weiter

18.12.2013

Ihr seid nicht allein!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

In unserem Herzen tragen wir die große Sehnsucht nach dem Licht der Sonne. Sie ist uns Lebensspenderin. Der Lauf der Sonne bringt den nördlichen Breiten den wunderbaren Wechsel von Frühling, Sommer, Herbst und Winter und damit jedes Jahr wieder das große Erleben des „Stirb und Werde“ in ewiger Wiederkehr. Schon die Hauptfeste unserer Vorfahren waren Jahreszeitenfeste. Sie kannten die Sommer- und Wintersonnenwende und Feste der Tag- und Nachtgleiche. Wir finden in keiner Zeit des Jahres so viele Gebräuche und Sinnbilder wie gerade zur Weihnachtszeit. Sie deuten alle auf das Versinken der Sonne hin, drücken aber die Hoffnung und die Gewissheit eines neuen Erwachens des Lebens aus. Das verschiedenartige Brauchtum, die volkstümlichen Verse und die uralten Gebäckformen lassen dies erkennen. Die Wintersonnenwende ist der Tiefpunkt des Jahres. Während zur Zeit der Sommersonnenwende der Mensch ganz nach außen leben kann, zwingt ihn die Natur, jetzt einwärts zu leben.Schon lange vor dem Fest beginnt ein geheimnisvolles Basteln und Werken. Der Duft von allerlei Gebäck und das Klingen vertrauter ...

...weiter

17.12.2013

Barsinghausener Wirtschaftsflüchtlinge und der abgesegnete 53,5 Millionen-Schuldensumpf

Lesezeit: etwa 4 Minuten

Goetheschule - KGS Barsinghausen, Goethestraße 29 Am 12. Dezember 2013 wurde mit dem Haushalt 2014 eine Neuverschuldung beschlossen. Der Umfang von ca. 53,5 Millionen Euro wird noch jahrzehntelang unseren Enkeln und Urenkeln Probleme bereiten. Investitionen werden nicht oder nur in geringem Umfang möglich sein. Den nun etablierten Protagonisten im Barsinghausener Rathaus ist das erstmal egal. Angesprochen auf diese Schuldensumme kommen die üblichen Argumente. Die kommunale Infrastruktur ist am Ende. Ja, das kommt doch nicht überraschend. Eine desolate Rohrleitung oder Abwasserkanal ist doch vorhersehbar. Hier immer wieder völlig überrascht zu sein, ist nicht nachvollziehbar. Entweder die Verantwortlichen im Rathaus sind überfordert oder der Chef selbst. Neue Vorschriften und Standards des Bundes werden weiterhin als Schuldenursache genannt. Beschlossen werden diese Vorschriften und Anordnungen von den im Bundestag vertretenen Parteien, die ja bekanntermaßen auch in Barsinghausen mit am Tisch sitzen. Hier jetzt den Überraschten zu mimen, ist unseriös. Diese Form der Steuerverteilung ist nicht nur in ...

...weiter

16.12.2013

Haushalt 2014 vom Landtag beschlossen-720 Millionen neue Schulden!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Seit Monaten wird uns durch die Medien immer wieder erzählt, wie toll doch unsere Wirtschaft funktioniere und wie toll wir im europäischen und internationalen Vergleich wirtschaftlich dastehen würden. Sowohl die mit dem Wort des Jahres bedachte „GroKo“ als auch die rot-grüne Landesregierung denken deshalb, trotz Rekordschulden, noch an weitere Steuergeschenke um einfältige Wähler zu besänftigen. Wie wir in den letzten Wochen und Monaten, seit der Machtübernahme der Roten und der Roten im grünen Kleid immer wieder verdeutlicht haben, betreibt die Landesregierung aus Sozis und Pseudo-Ökos reine Klientelpolitik. Die ganzen beschlossenen Mehrausgaben müssen natürlich finanziert werden. Da die Einnahmen hierfür unzureichend sind, finanziert man die „Geschenke“ eben mit einer Nettokreditaufnahme nie dagewesenen Ausmaßes. Der Haushalt 2014 wurde mit der Ein-Stimmen-Mehrheit nicht grundlos ausgerechnet am Freitag, dem 13. Dezember 13 beschlossen. Gilt Freitag der 13. hierzulande schon im Allgemeinen als Unglückstag, so trifft es im Jahre (20)13 uns Niedersachsen anscheinend doppelt. ...

...weiter

16.12.2013

Haushaltsetat 2014 vom Landtag beschlossen-720 Millionen neue Schulden!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Seit Monaten wird uns durch die Medien immer wieder erzählt, wie toll doch unsere Wirtschaft funktioniere und wie toll wir im europäischen und internationalen Vergleich wirtschaftlich dastehen würden. Sowohl die mit dem Wort des Jahres bedachte „GroKo“ als auch die rot-grüne Landesregierung denken deshalb, trotz Rekordschulden, noch an weitere Steuergeschenke um einfältige Wähler zu besänftigen. Wie wir in den letzten Wochen und Monaten, seit der Machtübernahme der Roten und der Roten im grünen Kleid immer wieder verdeutlicht haben, betreibt die Landesregierung aus Sozis und Pseudo-Ökos reine Klientelpolitik. Die ganzen beschlossenen Mehrausgaben müssen natürlich finanziert werden. Da die Einnahmen hierfür unzureichend sind, finanziert man die „Geschenke“ eben mit einer Nettokreditaufnahme nie dagewesenen Ausmaßes. Der Haushaltsetat 2014 wurde mit der Ein-Stimmen-Mehrheit nicht grundlos ausgerechnet am Freitag, dem 13. Dezember 13 beschlossen. Gilt Freitag der 13. hierzulande schon im Allgemeinen als Unglückstag, so trifft es im Jahre (20)13 uns Niedersachsen anscheinend ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, [2], 3, ... 32, 33, 34  Weiter
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com
23.01.2018
Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
23.01.2018, Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
  • Das seit dem 1. Januar dieses Jahres geltende "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" gilt auch Experten als gefährlicher Unfug, wie schon die sperrige Bezeichnung des von Bundes-Justizminister Heiko Maas auf den Weg gebrachten Gesetzes vermuten läßt. Eine regelrechte Löschwelle rollt über die sozialen Medien, seit der Staat private Unternehmen wie Facebook oder Twitter de facto dazu zwingt, in seinem Auftrag Zensur gegen politisch Andersdenkende und unliebsame Meinungsäußerungen zu üben. Was genau hat es mit dem neuen Gesetz auf sich? Der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz und DS-TV erklären die Hintergründe und beziehen klar Position. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.12.2017
DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
21.12.2017, DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
  • Am 19. Dezember gedachten zahlreiche Deutsche der Opfer des LKW-Anschlages durch den islamistischen Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin vor einem Jahr. Auch die NPD war vor Ort und wollte - neben einem würdigen Gedenken - vor allem darauf aufmerksam machen, wer aus ihrer Sicht die politische Verantwortung für die wachsende Terrorgefahr in unserem Land trägt. Sehen Sie diese Kurzreportage, mit der wir Stimmen und Meinungen zu diesem Thema einfangen konnten. Worin liegen die Ursachen des Terrors? Was muß geschehen, um unsere Heimat wieder sicher zu machen? Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.11.2017
DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
21.11.2017, DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
  • Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt beurteilt das Scheitern der Koalitionsgespräche zwischen CDU, CSU, SPD, FDP und GRÜNEN grundsätzlich positiv und fordert nun rasche Neuwahlen. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2018 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px