npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, [4]

07.03.2014

Mit Volldampf in Richtung Europaparlament!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Politischer Aschermittwoch Am Aschermittwoch fanden mehrere Veranstaltungen der NPD statt. Darunter mit den Spitzenkandidaten zur Europawahl Udo Voigt und Dr. Olaf Rose im Saarland, mit dem Parteivorsitzenden Udo Pastörs in Sachsen sowie mit dem Spitzenkandidaten für das Münchener Rathaus Karl Richter in Bayern. Nach Themen mussten die Redner in diesem Jahr wahrlich nicht lange suchen. Flüchtlingswellen und Masseneinwanderung, EU- und Euro-Krise, Erfolge der NPD vor dem Bundesverfassungsgericht, Wegfall der verfassungswidrigen Drei-Prozent-Hürde, das aberwitzige Verbotsverfahren gegen die Nationaldemokraten uvm. Nachdem das Bundesverfassungsgericht die Drei-Prozent-Hürde gekippt hat, gibt es keinen Grund mehr, bei der anstehenden Europawahl ein Plagiat zu wählen und seine Stimme an halbgare Pseudo-Patrioten zu verschwenden. Die NPD – das ist sicher – wird Ende Mai in das Europaparlament einziehen. Darum gilt es jetzt, das einzige heimattreue Original zu unterstützen und zu wählen. Unterdessen wurden viele Gemeinsamkeiten mit anderen europäischen Heimatparteien herausgestrichen. Darunter die Forderung ...

...weiter

06.03.2014

Steuern steigen nicht? Dafür aber die Sozialbeiträge!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die Bundestagswahl ist erst ein knappes halbes Jahr her, doch schon scheint sich kaum noch jemand an die Wahlversprechen der Bundestagsparteien zu erinnern. Schon gar nicht sie selbst! So trugen Merkel, Schäuble und Co. gebetsmühlenartig die Forderung vor sich her, die Steuern nicht erhöhen zu wollen. Seit EFSF, ESM und anderen Euro- und Bankenrettungsschirmen sowie den milliardenschweren Anleiheaufkäufen durch die Europäische Zentralbank (EZB), die immerhin auch zu 27 Prozent vom deutschen Steuerzahler finanziert werden und nicht einmal mehr der Zustimmung des Bundestags bedürfen, ist das auch gar nicht mehr nötig – das Geld der Steuerzahler ist trotzdem weg! Hinzu kommt, daß die Steuer- und Sozialbeitragszahler nun durch höhere Sozialbeiträge geschröpft werden sollen. So soll der Zuschuss des Bundes an die Krankenkassen um 2,5 Milliarden Euro gekürzt werden, was logischerweise steigende Beiträge zur Krankenversicherung zur Folge haben wird. Gemäß dem Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag, nach dem die Kassen deutlich höhere prozentuale Zusatzbeiträge verlangen dürfen, ...

...weiter

06.03.2014

Zum Sterben zuviel – Deutschlands vergessene Kinder

Lesezeit: etwa 5 Minuten

Zum Sterben zuviel – Deutschlands vergessene Kinder St.Martin Gemeinde Hannover Roderbruch Wie fühlt sich Armut an? Wie sieht sie aus? Mutter und Kind verlassen mit Nahrung und Blumen die Ausgabe Ein Besuch in einer Lebensmittelausgabestelle sollte etwas Licht in den unliebsamen Teil unseres Staates bringen. Am Freitag, dem 28.02.2014 besuchten wir die Hannnöversche Kinder-Tafel in Hannover Roderbruch, in der St. Martin Gemeinde, Nußriede 21. Wann haben Sie, liebe Hannoveraner, das letzte Mal gehungert? Noch nie? Gut so! Bereits ab 9 Uhr sind die ersten Bürger vor Ort, ist doch dieser Kirchenraum in einer Zeit der Vereinsamung ein Ort des Gespräches. Sie sitzen teils regungslos mit ihren Rollkoffern und Tüten im Warteraum oder teilen ihr Schicksal, leise flüsternd, mit den anderen. Die ersten Kinderwagen drängen sich in den Vorraum. Ältere Bürger, die jahrzehntelang diesen Staat aufgebaut haben, blicken wie versteinert in die Runde und setzen sich kaum hörbar auf einen der Wartestühle. Die Scham ist hier und da noch erkennbar. Aber der Wille, nicht zu verhungern, ist größer. ...

...weiter

05.03.2014

Europa steht auf! – Jens Pühse auf Einladung in Rom

Lesezeit: etwa 1 Minute

Europa steht auf! Mit Jens Pühse Europa steht auf! Mit Jens Pühse NPD-Bundesgeschäftsführer und Auslandsbeauftragter Jens Pühse nimmt an europäischem Kongreß in Rom teil Am letzten Sonnabend fand in der italienischen Hauptstadt Rom ein europäischer Kongreß der nationalen Opposition statt. Im Pineta Kongreß Hotel trafen Vertreter aus fünf europäischen Nationen auf 500 begeisterte Zuhörer. Auf Einladung des Generalsekretärs der italienischen Forza Nuova nahm der NPD-Bundesgeschäftsführer und Auslandsbeauftragte Jens Pühse an diesem Kongreß unter dem Motto „Europa steht auf!“ teil. Weitere Redner der Veranstaltung waren: Antonios Gregos (Chrysi Avgi/ Goldene Morgenröte, Griechenland), Manuel Canduela (Democracia Nacional, Spanien), Nick Griffin, MEP (British National Party, Großbritannien) und der Generalsekretär der Forza Nuova, Roberto Fiore. Pühse – auf Listenplatz 3 der Europaliste der NPD – ging in seiner Rede auf den Fall der Drei-Prozent-Hürde durch das Bundesverfassungsgericht ein. Pühse hierzu: „Die NPD wird mit Sicherheit ...

...weiter

05.03.2014

Landesregierung fördert „politisch korrekte Kultur“ nun mit 1.600.000 Euro!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die Schulden steigen immer schneller immer weiter. Wie gut wenn man dann das Steuergeld mit vollen Händen ausgeben kann, wie ein Karnevalsprinz. Am Beginn der Fastenzeit wäre es gut, wenn die rot-grünen Ideologen in der Landesregierung auch mal über das Wort „Verzicht“ nachdenken würden. Gerade und insbesondere wenn die Verschuldung Niedersachsens täglich neue Rekordmarken erreicht. Aber sowohl der Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić (B90/Grüne) als auch die Landesregierung insgesamt denken im Traum nicht daran die Versorgung ihres eigenen Klientels zu überdenken. Im Gegenteil. Für die Förderung von (BRD-Neusprech:) „soziokulturellen Projekten“ gibt die Landesregierung mehr Geld aus als im Vorjahr. Ganze 100.000 Euro, was einer Gesamtförderung für 2014 von dann 1.600.000 Euro entspricht. Wer unsere Regierung kennt, der weiß dass selbstverständlich nur streng linientreue Projekte in diesem System gefördert werden. Es nennt sich Kulturförderung und ist die übliche rot-grüne BRD-Propaganda unterster Güte. Eine ...

...weiter

04.03.2014

Superwahljahr 2014: Auftakt in Goslar – NPD peilt Fraktionsstärke im Rat der Kaiserstadt an

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Elf Kommunalwahlen, drei Landtagswahlen und die Wahl zum Europäischen Parlament: 2014 wird zweifellos eines dieser Jahre, die im Volksmund als „Superwahljahr“ bezeichnet werden. Bevor die Protagonisten im Europawahlkampf die ganz große politische Bühne betreten, werden bereits in Bayern die Kreistage und Gemeinderäte gewählt – und in vorgezogener Neuwahl der Rat der niedersächsischen Stadt Goslar. Die Ratswahl wird durch die Eingemeindung Vienenburgs in die Kaiserstadt erforderlich und markiert am 9. März, eine Woche vor den Bayernwahlen, den Auftakt des Wahljahres 2014. In Vienenburg entsendet die NPD bereits seit 2006 einen Ratsvertreter. Seit drei Jahren sitzt der 28-jährige Patrick Kallweit im Parlament der 10.000 Einwohner zählenden Stadt. Als parallel zur Bundestagswahl im vergangenen Jahr bereits der Oberbürgermeister der neuen, fusionierten Stadt Goslar zu wählen war, bot sich dem Wähler auf dem Stimmzettel eine einmalige Konstellation, die auch ein überregionales Medienecho hervorrufen sollte: Neben Amtsinhaber Dr. Oliver Junk, einem Bayern-Import und CSU-Mann, stand nur ein ...

...weiter

04.03.2014

Landesregierung will Zwangsmedikation wieder einführen!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Unsere angeblichen Menschenfreunde der rot-grünen Landesregierung, die angeblich den freien Willen der Menschen über alles stellen, wollen die Zwangsmedikation in Niedersachsen wieder einführen. Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts 2011 durften psychisch Kranke im niedersächsischen Maßregelvollzug grundsätzlich nicht mehr zwangsbehandelt werden. Das Landeskabinett hat sich heute für eine Änderung des Niedersächsischen Maßregelvollzugsgesetzes ausgesprochen um genau das zu ändern. Während Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) noch erklärt, dass das Selbstbestimmungsrecht unter strengen Auflagen manchmal außer Kraft gesetzt werden müsse, planen die rot-grünen Bevormunder natürlich schon den nächsten Schritt. So gibt man offen zu, dass „die Novellierung des Niedersächsischen Gesetzes für Hilfen und Schutzmaßnahmen für psychisch Kranke (NPsychKG) als nächstes folgen soll. In diesem Gesetz werden entsprechende Regelungen für die Zwangsbehandlung von Patientinnen und Patienten auch in anderen psychiatrischen Einrichtungen ...

...weiter

03.03.2014

Führungskräfteschulung der NPD

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vor kurzem fand die Führungskräfteschulung der Bundespartei in der Berliner Parteizentrale statt. Neben rechtlichen Grundlagen, war der Schwerpunkt politischer Natur. Die eigenen politischen Forderungen wurden vermittelt und anhand von aktuellen Beispielen verdeutlicht, wie etwa der Euro- und Europakrise. Darüber hinaus wurden die Grundlagen für erfolgreiche Verbandsarbeit den Teilnehmern vermittelt. Die Führungskräfteschulung fand selbstverständlich auch mit niedersächsischer Beteiligung statt. Der Parteivorsitzende Udo Pastörs ließ es sich nicht nehmen persönlich die Urkunden für das erfolgreiche Bestehen zu verleihen. Vom NPD-Landesverband Niedersachsen haben Ingo Helge, verantwortlich fürs Weltnetz, Veranstaltungstechnik und Gestaltung sowie Christina Krieger, Beisitzerin im Landesvorstand sowie Vorsitzende des Unterbezirks Hannover teilgenommen. Außerdem hat aus Niedersachsen noch der Vorsitzende des NPD Unterbezirks Gifhorn-Wolfsburg, René Grahn an der Führungskräfteschulung teilgenommen. In der Schulung konnten viele neue Erkenntnisse gewonnen werden, die zu einer Verbesserung ...

...weiter

02.03.2014

Das Kronsberger Diktat " Willkommenskultur"

Lesezeit: etwa 5 Minuten

Das Kronsberger Diktat "Willkommenskultur" Der Lageplan Fassungslosigkeit, Frust und Wut waren die im gesamten Stadtteilzentrum Krokus spürbaren Emotionen nach einer politisch korrekten Veranstaltung des Stadtbezirksrates Bemerode/ Kronsberg. Eine sogenannte Informationsveranstaltung zum Thema „Asylheim am Kronsberg“ wurde am 26.02.2014 durchgeführt. Bemerkenswerterweise waren über 100 Besucher im Stadtteilzentrum Krokus. Es hätten weit mehr sein können, wenn die Ratspolitiker eine korrekte Informationspolitik betrieben hätten. Auf den einschlägigen Netzseiten sowie im Bemeroder Wochenblatt waren dazu keine Ankündigungen vorhanden. Diese bürgerferne Tatsache rief in der Bürgerfragestunde einen Anlieger auf den Plan, der das zur Diskussion stellte. Eine wirkliche Antwort darauf hatte der Bezirksbürgermeister nicht, warum auch, hier wurden alle Entscheidungen demokratisch von den Ratsmitgliedern getroffen. Und wie der Herr betonte, wurde er vom Volk gewählt. Also beschweren geht schon mal gar nicht. Wir haben ja nun schon so einige dieser ...

...weiter

01.03.2014

Wahlkampf auf der Zielgeraden – “Flugscheiben”-Invasion in Goslar

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wenn es in diesen Tagen auf die Zielgerade des Goslarer Stadtratswahlkampfes geht, kommt seitens der Nationaldemokraten anstelle eines herkömmlichen Flugblattes die “Flugscheibe” zum Einsatz. Der Blickfang, der in Form und Größe einer CD in 10.000 Briefkästen flattern wird, erläutert kurz und knapp das NPD-Wahlkampfmotto “ehrlich – heimatverbunden – unbebequem” und hebt sich bewusst von den Werbemitteln der übrigen Parteien ab. Durch die Fusion zweier Städte, aus denen für die Nationaldemokraten in der Vergangenheit besonders gute Einzelergebnisse hervorgingen, ist das Erreichen des Fraktionsstatus im neuen Rat der Stadt Goslar greifbar wie selten zuvor. Schon die Oberbürgermeisterwahl im September 2013 legte – mit mehreren zweistelligen Wahlbereichsergebnissen für den NPD-Wahlvorschlag – beachtliche Potenziale frei. Als Geheimwaffe mit Witz wird die “Flugscheibe” in den verbleibenden Tagen bis zur Wahl ihren Teil dazu beisteuern, dass im künftigen Rat mindestens zwei echte Volksvertreter Platz nehmen dürfen. Die Flugscheibe ist HIER als PDF-Datei ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, [4]
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com
23.01.2018
Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
23.01.2018, Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
  • Das seit dem 1. Januar dieses Jahres geltende "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" gilt auch Experten als gefährlicher Unfug, wie schon die sperrige Bezeichnung des von Bundes-Justizminister Heiko Maas auf den Weg gebrachten Gesetzes vermuten läßt. Eine regelrechte Löschwelle rollt über die sozialen Medien, seit der Staat private Unternehmen wie Facebook oder Twitter de facto dazu zwingt, in seinem Auftrag Zensur gegen politisch Andersdenkende und unliebsame Meinungsäußerungen zu üben. Was genau hat es mit dem neuen Gesetz auf sich? Der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz und DS-TV erklären die Hintergründe und beziehen klar Position. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.12.2017
DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
21.12.2017, DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
  • Am 19. Dezember gedachten zahlreiche Deutsche der Opfer des LKW-Anschlages durch den islamistischen Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin vor einem Jahr. Auch die NPD war vor Ort und wollte - neben einem würdigen Gedenken - vor allem darauf aufmerksam machen, wer aus ihrer Sicht die politische Verantwortung für die wachsende Terrorgefahr in unserem Land trägt. Sehen Sie diese Kurzreportage, mit der wir Stimmen und Meinungen zu diesem Thema einfangen konnten. Worin liegen die Ursachen des Terrors? Was muß geschehen, um unsere Heimat wieder sicher zu machen? Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.11.2017
DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
21.11.2017, DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
  • Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt beurteilt das Scheitern der Koalitionsgespräche zwischen CDU, CSU, SPD, FDP und GRÜNEN grundsätzlich positiv und fordert nun rasche Neuwahlen. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2019 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px