npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Aktuelles

Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, 4, [5], 6  Weiter

19.03.2020

Corona beweist: Globalisierung ist brandgefährlich!

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Corona beweist: Globalisierung ist brandgefährlich!In der jetzigen aufgeheizten und fast schon panikartigen Situation in unserem Land verbietet es sich wohl, jemandem die politische Verantwortung für die Ausbreitung des Corona-Virus zuzuschieben. Stattdessen kann man nur hoffen, dass sich möglichst wenige Menschen infizieren und dass die wohl kaum zu vermeidenden Infektionsfälle glimpflich verlaufen.Woran man aber durchaus Kritik üben muss, ist die Tatsache, dass Deutschland in der Produktion von Pharmazie-Produkten existenziell abhängig vom Weltmarkt ist. Ohne Produkte aus China und Indien läuft nichts mehr. Dies führt schon seit Jahren zu Medikamenten-Engpässen, die für die Betroffenen dramatische Folgen haben können.Doch diese Abhängigkeit gilt nicht nur für den Medizinbereich. Die deutsche Wirtschaft ist nicht nur Exportweltmeister, was viele naiv bejubeln, was aber nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass man sich dadurch auf Gedeih und Verderb von der Weltkonjunktur abhängig macht. Brechen Absatzmärkte weg, kann das nicht nur zu sinkenden Aktienkursen oder Kurzarbeit führen, sondern zu ...

...weiter

19.03.2020

Auf dem Weg in die Diktatur? NPD bekräftigt Bekenntnis zur Meinungsfreiheit!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Auf dem Weg in die Diktatur? NPD bekräftigt Bekenntnis zur Meinungsfreiheit!Schon seit den Anfängen beider ehemaliger deutscher Teilstaaten sehen sich Oppositionelle Parteien- und Berufsverboten, Überwachung und politischer Verfolgung gegenüber. Dennoch: wohl noch nie nach 1945 ist die freie Meinungsäußerung solch radikalen und tiefen Eingriffen durch die Herrschenden ausgesetzt wie heute.Netzwerkdurchsuchungsgesetz, Online-Überwachung, Passwortherausgabe, Vorratsdatenspeicherung – was in Romanen wie Bradburys „Fahrenheit 451“, Orwells „1984“ oder Dave Eggers „Der Circle“ noch als bedrohliche Fiktion des schier Undenkbaren daherkommt, gehört heute bereits zur bitteren Realität.Verfahren, an deren Anwendung in der Theorie hohe Hürden geknüpft sind. Getrieben von ihrer sich zur Hysterie steigernden Angst des Macht- und Kontrollverlustes über das eigene Volk, werden sie in den Händen der selbsternannten Eliten zum Damoklesschwert für jeden wachen und kritischen Geist.Besonders perfide: Während vor allem die lizensierten Medien nicht müde werden, beinahe ...

...weiter

19.03.2020

Als Arbeitnehmer oder Selbstständiger von Corona betroffen – wie sieht es mit dem Arbeitslohn und Finanzhilfen aus?

Lesezeit: etwa 1 Minute

1. QuarantäneWer als Arbeitnehmer per Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne versetzt wird, hat Anspruch auf 6 Wochen Lohnfortzahlung. Danach gibt es Krankengeld von der Krankenkasse. Der Arbeitgeber kann sich das Geld gemäß §56 Infektionsschutzgesetz vom zuständigen Gesundheitsamt zurückholen.Aber: Es muss sich um eine amtlich angeordnete Quarantäne handeln.Selbstständige können ebenfalls laut § 56 Infektionsschutzgesetz Geld beim Gesundheitsamt beantragen. Sie erhalten dann Betriebsausgaben erstattet sowie eine Entschädigung. Deren Höhe hängt vom Einkommen des Vorjahres ab.2. KrankheitWer als Arbeitnehmer krank wird – egal ob Corona oder Anderes – erhält bei ärztlicher Krankschreibung natürlich Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und danach Krankengeld.Wird die Krankheit nicht von Quarantäne begleitet, haben Selbstständige Pech gehabt. Bei Corona wird das aber regelmäßig der Fall sein.Bei Erkältungserkrankungen ist die Krankschreibung jetzt einfacher. Anruf beim Arzt, und man bekommt die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zugesandt und gibt sie dann ...

...weiter

28.02.2020

Die DEUTSCHE STIMME schaltet auf Angriffsmodus

Lesezeit: etwa 6 Minuten

Liebe Leser der DS,die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel liegen hinter uns. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken für die Unterstützung, die Sie in der Vergangenheit geleistet haben. Bitte bleiben Sie der Sache auch weiterhin treu!Gemeinsam haben wir – also Sie, der DS-Verlag und die DEUTSCHE STIMME – viel erreicht: Nach einer Phase wirtschaftlicher Schwierigkeiten konnte vor zwei Jahren das vorläufige Fazit einer »wirtschaftlichen Konsolidierung« gezogen werden. Doch der Zeitungsmarkt und das Umfeld, in dem die DS erscheint, befinden sich in einem schwierigen Fahrwasser, weshalb Veränderungen unabdingbar geworden sind, um Zeitung und Verlag weiter voranzubringen. Eine Zeitung nach der anderen stellt Ihr Erscheinen ein oder geht in den großen Medienkonzernen auf, die oft von Vertretern der »Atlantikbrücke« oder der etablierten Parteien dominiert sind. Gleichzeitig lautet das Urteil unserer Leser über die DEUTSCHE STIMME einmütig: Die Zeitung bietet Journalismus auf hohem Niveau! Wir liegen quer zum »Mainstream«. Wir lassen uns nicht mundtot machen. ...

...weiter

28.02.2020

Die DEUTSCHE STIMME schaltet auf Angriffsmodus

Lesezeit: etwa 6 Minuten

Liebe Leser der DS,die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel liegen hinter uns. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken für die Unterstützung, die Sie in der Vergangenheit geleistet haben. Bitte bleiben Sie der Sache auch weiterhin treu!Gemeinsam haben wir – also Sie, der DS-Verlag und die DEUTSCHE STIMME – viel erreicht: Nach einer Phase wirtschaftlicher Schwierigkeiten konnte vor zwei Jahren das vorläufige Fazit einer »wirtschaftlichen Konsolidierung« gezogen werden. Doch der Zeitungsmarkt und das Umfeld, in dem die DS erscheint, befinden sich in einem schwierigen Fahrwasser, weshalb Veränderungen unabdingbar geworden sind, um Zeitung und Verlag weiter voranzubringen. Eine Zeitung nach der anderen stellt Ihr Erscheinen ein oder geht in den großen Medienkonzernen auf, die oft von Vertretern der »Atlantikbrücke« oder der etablierten Parteien dominiert sind. Gleichzeitig lautet das Urteil unserer Leser über die DEUTSCHE STIMME einmütig: Die Zeitung bietet Journalismus auf hohem Niveau! Wir liegen quer zum »Mainstream«. Wir lassen uns nicht mundtot machen. ...

...weiter

27.02.2020

Sachthemen stehen im Vordergrund

Lesezeit: etwa 1 Minute

Velten – Nun hat der angebliche Skandal in Thüringen auch die Ofenstadt Velten erreicht. Der Vorwurf, der mit lautem medialen Rummel von linken Stadtverordneten erhoben wird: CDU, AfD und NPD haben gemeinsam für einen Antrag gestimmt und damit gegen die Position der Linken votiert.Inhaltlich geht es um bessere Planung größerer Wohnbauvorhaben mit mehr als 50 Wohneinheiten, weil zu befürchten ist, dass der Ausbau der Infrastruktur dem Zuzug nach Velten sonst nicht hinterherkommt. Die Linke sieht diesen Punkt anders und versucht nun einen Skandal auszurufen, um sich bei ihrer Wählerklientel als antifaschistischer Saubermann zu profilieren. Dass NPD und CDU gemeinsam abstimmen ist im Übrigen keine neuerliche Entwicklung, sondern klare kommunalpolitische Linie der Nationaldemokraten. So stehen für NPD-Kommunalpolitiker stets Sachfragen im Vordergrund. Was den Bürgern nutzt, erhält unsere Zustimmung, egal welche Partei den dazugehörigen Antrag eingebracht hat. Der Veltener NPD-Stadtverordnete Robert Wolinski zeigte sich denn auch angewidert von den politischen Spielchen der Linken und rief deren Vergangenheit in Erinnerung. ...

...weiter

14.02.2020

Nächster Akt im Integrations-Theater

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Wer erinnert sich noch an die Greencard-Inder? Um die Jahrtausendwende herum sollten IT-Spezialisten aus dem Ausland, vor allem aus Indien, nach Deutschland geholt werden, weil die Deutschen angeblich zu blöd sind, einen Computer zu bedienen.Vergegenwärtigt man sich heute, wie der Digitalisierungsprozess der letzten Jahre vergeigt wurde, hätte man wohl besser Ausschau nach IT-Profis halten sollen, um die diesbezüglich völlig überforderte Bundesregierung personell zu verstärken. Diese glänzte stattdessen mit Peinlichkeiten wie„Das Internet ist für uns alle Neuland“Angela Merkelund der Digitalisierungsbeauftragten Dorothee Bär im „Star Wars“-Latex-Kostüm. Mit solchen Politikern kann man weder die Gegenwart noch die Zukunft gestalten.Die Greencard-Inder sind Geschichte, die meisten landeten beizeiten beim Sozialamt, wanderten in andere Länder weiter oder gingen in ihre Heimat zurück. Das Migrationsprojekt, das erstmals nach dem Anwerbestopp im Jahre 1973 wieder aggressiv um ausländische Arbeitnehmer warb, war zum Scheitern verurteilt, wenn man sich davon tatsächlich erhoffte, dass es ...

...weiter

14.02.2020

Verfassungsfeindlich durch und durch

Lesezeit: etwa 1 Minute

Verfassungsfeindlich durch und durchWie CDU und FDP in Thüringen Wahlen missachten und Abgeordnete erpressen.Die Bundesspitzen von CDU und FDP verfahren mit der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen in einer Art und Weise, daß man sie als Verfassungsfeinde sofort verbieten müsste.Hier die Verfassungsgrundsätze, die sie missachten.1.FöderalismusThüringen ist keine Provinz eines Imperiums, die man von oben beliebig steuern kann. Sondern ein Bundesland in einem föderalen Staat mit weitgehender Autonomie. Aber die Bundesvorsitzenden von CDU und FDP befehlen einfach mal, daß ein gewählter Ministerpräsident zurücktreten solle – und er tut es auch noch.2. Freie WahlenDie Bürger Thüringens wählten einen Landtag. Der CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer passt das Ergebnis nicht. Also fordert sie Neuwahlen und setzt die Thüringer CDU-Fraktion unter Druck, dem zuzustimmen. Genauso Lindner von der FDP.3. ParlamentarismusAuch Parlamente genießen eine gewisse Autonomie. In deren Rahmen hat der Thüringer Landtag einen Ministerpräsidenten gewählt, völlig legitim. Aber Merkel befiehlt in ...

...weiter

09.02.2020

BRD aktuell: Organisierte Kriminalität und “kleine Fische”

Lesezeit: etwa 19 Minuten

Das Berliner Landeskriminalamt (LKA) veröffentlichte im vergangenen Dezember ein Lagebild zur Organisierten Kriminalität. In einem Beitrag der Morgenpost wurde kürzlich darauf ausführlich eingegangen. Um die weniger spektakulären Fälle, die meist nur in regionalen Netzseiten präsentiert werden, kümmern wir uns regelmäßig:Berlin (Autor: Ingo Helge)Jetzt die DEUTSCHE STIMME abonnieren und keine Ausgabe mehr verpassen: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/ RAUBSTRAFTATEN:âð±µ°º Ein 16-Jähriger wurde am „Sonntagabend (2. Februar) gegen 19.40 Uhr … am Borbecker Bahnhof“ bedroht, erpreßt und beraubt, „indem jeder“ der Verbrecher „ihm ein Messer vorhielt“! „… E.-Borbeck: … drohten und erpressten … einen 16-Jährigen …, indem jeder ihm ein Messer vorhielt, sodass er seine Wertgegenstände zeigte und übergab. Der 16-Jährige … mit seiner Freundin …, kam plötzlich eine Gruppe junger … hinzu … schickte zunächst die Freundin weg. … zwei Tatverdächtige ...

...weiter

07.02.2020

Thüringen: Wann stürzt Kemmerich?

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die gute Nachricht zuerst: Der abgewählte Ministerpräsident (und Bahnhofsklatscher) Bodo Ramelow (Linke) ist mit der Installierung einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung gescheitert. Obwohl seine Koalition infolge der Verluste von SPD und Grünen die Wahl insgesamt verloren hatte, wollte er trotzdem weiter regieren. Doch es gibt offensichtlich auch andere Mehrheiten in Thüringen.Die ethnische Grundlage des deutschen Volkes als entscheidende FrageDoch warum darf es augenscheinlich keine Koalition “bürgerlicher” Parteien geben? Die AfD ist eine zutiefst bürgerliche Partei. Davon zeugen nicht nur die Biografien ihrer Politiker, die überwiegend in den “Altparteien” oder Firmen wie Goldman Sachs verwurzelt waren, bevor sie sich nach einer “Alternative” umsahen. Sie wollen auch ganz überwiegend keine andere Republik. Ein paar Korrekturen in Fragen der Ausländerpolitik schon – mehr als eine bessere Vorauswahl bei der Einwanderung und eine etwas konsequentere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber werden aber gar nicht gefordert. Garniert wird das Ganze mit einer Ablehnung aller politischen ...

...weiter

02.02.2020

Schleswig-Holstein: Grüne lehnen ein Verbot der Vollverschleierung an Hochschulen ab!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Begründung der Landesvorsitzenden Ann-Kathrin Tranziska liest sich abenteuerlich: “Eine weltoffene und rechtsstaatliche Gesellschaft zeichnet aus, dass religiöse Symbole getragen oder auf sie verzichtet werden kann.” Das soll offensichtlich auch für eine Kleiderordnung gelten, die selbst im Orient nicht überall üblich ist.Damit ist der Versuch der Koalitionspartner CDU und FDP, ein solches Verbot im Hochschulgesetz verankern, wohl endgültig gescheitert. Anlass der Debatte war der Fall einer muslimischen Studentin der Kieler Christian-Albrechts-Universität, die verschleiert an Veranstaltungen teilnahm. Ein Verbot der Vollverschleierung in Lehrveranstaltungen hatte sie ignoriert. Die Uni hatte das Land deshalb gebeten, eine Regelung zu schaffen, die ein solches Verbot möglich machen würde.Jetzt die DEUTSCHE STIMME abonnieren und keine Ausgabe mehr verpassen: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/ Die grüne Fraktion hat sich übrigens einstimmig gegen ein Verbot der “Vollverschleierung für Studierende an Hochschulen” ausgesprochen. Angeblich würde ein solches Verbot es verhindern, dass ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, 4, [5], 6  Weiter
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
02.02.2018
"Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird international geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
23.01.2018
Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
23.01.2018, Buchlesung von Udo Voigt (NPD) in Guthmannshausen - Einer für Deutschland
  • Filmbeitrag über die Buchlesung von Udo Voigt in Guthmannshausen Anschauen lohnt sich in jedem Fall: Hier ist nun ein kurzer Filmbeitrag über eine Veranstaltung abrufbar, die im Dezember in der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) stattgefunden hat. Der Europaabgeordnete Udo Voigt präsentierte hier vor zahlreichem Publikum sein neuestes Buch Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel. Darin gibt Udo Voigt, der über einen jahrzehntelangen politischen Erfahrungsschatz verfügt, tiefgehende Einblicke in seine Arbeit als Parlamentarier, wobei auch positive wie negative Erlebnisse nicht zu kurz kommen. Das Buch – Herausgeber ist die europäische politische Stiftung Europa Terra Nostra – wurde dieser Tage veröffentlicht. Damit entstand unter der Verantwortung von ETN in verhältnismäßig kurzer Zeit bereits die dritte Publikation, nachdem 2016 aus der Feder von Daniel Friberg Die Rückkehr der echten Rechten. Handbuch für die wahre Opposition und im Jahr darauf der Sammelband Beiträge zur Reconquista. Zeiten des Wandels erschienen sind. Mit diesen beiden Titeln war ETN auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse vertreten. Weitere Veröffentlichungen befinden sich in Planung. Beispielsweise steht eine Arbeit von Sascha A. Roßmüller, der auch zum Autorenkreis der nationalen Monatszeitung Deutsche Stimme gehört, kurz vor der Fertigstellung. Roßmüller befaßt sich in seiner Publikation mit dem Thema Europa contra EU. Jetzt das Buch von Udo Voigt bestellen: www.etnostrashop.com Weitere Informationen: www.etnostra.com
23.01.2018
Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
23.01.2018, Das NetzDG: "Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit in unserem Land!"
  • Das seit dem 1. Januar dieses Jahres geltende "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" gilt auch Experten als gefährlicher Unfug, wie schon die sperrige Bezeichnung des von Bundes-Justizminister Heiko Maas auf den Weg gebrachten Gesetzes vermuten läßt. Eine regelrechte Löschwelle rollt über die sozialen Medien, seit der Staat private Unternehmen wie Facebook oder Twitter de facto dazu zwingt, in seinem Auftrag Zensur gegen politisch Andersdenkende und unliebsame Meinungsäußerungen zu üben. Was genau hat es mit dem neuen Gesetz auf sich? Der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz und DS-TV erklären die Hintergründe und beziehen klar Position. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.12.2017
DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
21.12.2017, DS-TV 18-17: „Die Grenzen schliessen – nicht die Weihnachtsmärkte!“
  • Am 19. Dezember gedachten zahlreiche Deutsche der Opfer des LKW-Anschlages durch den islamistischen Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin vor einem Jahr. Auch die NPD war vor Ort und wollte - neben einem würdigen Gedenken - vor allem darauf aufmerksam machen, wer aus ihrer Sicht die politische Verantwortung für die wachsende Terrorgefahr in unserem Land trägt. Sehen Sie diese Kurzreportage, mit der wir Stimmen und Meinungen zu diesem Thema einfangen konnten. Worin liegen die Ursachen des Terrors? Was muß geschehen, um unsere Heimat wieder sicher zu machen? Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV
21.11.2017
DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
21.11.2017, DS-TV DIREKT: Udo Voigt (MdEP) zum Abbruch der Jamaika-Koalitionsgespräche.
  • Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt beurteilt das Scheitern der Koalitionsgespräche zwischen CDU, CSU, SPD, FDP und GRÜNEN grundsätzlich positiv und fordert nun rasche Neuwahlen. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2020 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px