npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Aktuelles

Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter

31.08.2016

Hurra! Rentner außer sich vor Freude, weil sie Zeitungen verteilen dürfen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Eine Welle von Altersarmut rollt auf uns zu. Das BRD-System wird wegen der rapide voranschreitenden Überalterung und der Milliardenausgaben für die „Geflüchteten“ bald nicht mehr in der Lage sein, die Renten zu bezahlen.Also wird die Propagandamaschine in Gang gesetzt. Glückliche Rentner erscheinen in Fernsehsendungen, die unbedingt weiterarbeiten wollen. In den „Heute“-Nachrichten vom 30.08.2016 erreichte diese Kampagne ihren – vorläufigen – traurigen Höhepunkt. Vorgestellt wurde eine Frau, die mit 60 Jahren arbeitsunfähig wurde und deshalb nur eine Mini-Rente bezog.Doch Rettung nahte, in Gestalt einer freundlichen Firma, die der Dame die Chance ihres Lebens bot. Sie darf frühmorgens Zeitungen verteilen! Vor Begeisterung flippte sie fast aus. Dass ihr dies gestattet sei, so äußerte sie sich sinngemäß, käme ihr vor, als ob für sie die Sonne aufgegangen sei. Wegen Geldmangels hatte sie bislang kaum ihre Wohnung verlassen. Jetzt kommt sie endlich wieder an die Luft, bei Wind und Wetter, und wird dafür sicherlich fürstlich bezahlt.Ein anderer Senior, der ...

...weiter

29.08.2016

Neue Broschüre „Soziale Gerechtigkeit“ erschienen – Die NPD soll noch stärker als Kümmererpartei wahrgenommen werden

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die Folge 15 der Schriftenreihe „Profil“ des NPD-Parteivorstandes mit dem Titel „Soziale Gerechtigkeit“ (abrufbar unter: npd.de/Sozialbroschuere-2016.pdf) befasst sich mit den sozialpolitischen Problemen in unserem Land sowie dem sozialpolitischen Wollen der NPD.Der Amtsleiter für Politik und Bildung, Ronny Zasowk, der auch Autor der Broschüre ist, stellt in seinem Vorwort fest:„Die Losung ‚Sozial geht nur national!‘ hat schon viele Flugblätter und Plakate der NPD geschmückt, doch was bedeutet das eigentlich? Wir sind davon überzeugt, dass Nationalstaat und Sozialstaat einander bedingen. Der Sozialstaat kann nur als Schutzanker für schuldlos in Not geratene Deutsche wirken, wenn er nicht zum Selbstbedienungsladen für die ganze Welt umfunktioniert werden soll. Daher ist der Massenzuwanderung in den deutschen Sozialstaat eine klare Absage zu erteilen.Nationale Solidarität ist für uns Nationaldemokraten keine Phrase, sondern ein wesentlicher Bestandteil unseres politischen Wollens. Entgegen den Gleichschaltungsphantasien der Linken ist es unser Anliegen, eine möglichst leistungsgerechte ...

...weiter

29.08.2016

Wir glauben an unsere Jugend! Die Bonzen an unkontrollierte Einwanderung

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Machthaber der BRD, aber auch hier in Niedersachsen verschwenden keinerlei Gedanken an deutsche Kinder, die eines Tages hier leben sollten. Stattdessen holt man Millionen Fremde in unsere Heimat und "optimiert" sämtliche Sozialleistungen hin zur Überfremdung unseres organisch gewachsenen Volkes, mitten im Herzen Europas. Die Gleichgültigkeit beim Thema Familienförderung ist einer der schwerwiegendsten politischen Fehler der deutschen Geschichte.Deutsche Kinder sind das beste Mittel gegen die Umvolkung, Vergreisung und Verödung unserer Heimat. Hier liegt der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme. Wir wollen in Niedersachsen ein kinderfreundliches Klima schaffen und streben eine finanziell solide Ausstattung aller Familien an.Die NPD fordert, das Kindergeld auf mindestens 500 Euro zu erhöhen. Es soll ein sozialversicherungspflichtiges und nach Anzahl und Alter der Kinder gestaffeltes Müttergehalt eingeführt werden. Dieses soll auch bei der Berechnung der Rente Berücksichtigung finden.Darüber hinaus hat das Land ein Begrüßungsgeld für Neugeborene in Höhe von 1.000 Euro ...

...weiter

29.08.2016

Wir glauben an unsere Jugend! Die Bonzen an unkontrollierte Einwanderung

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Machthaber der BRD, aber auch hier in Niedersachsen verschwenden keinerlei Gedanken an deutsche Kinder, die eines Tages hier leben sollten. Stattdessen holt man Millionen Fremde in unsere Heimat und "optimiert" sämtliche Sozialleistungen hin zur Überfremdung unseres organisch gewachsenen Volkes, mitten im Herzen Europas. Die Gleichgültigkeit beim Thema Familienförderung ist einer der schwerwiegendsten politischen Fehler der deutschen Geschichte.Deutsche Kinder sind das beste Mittel gegen die Umvolkung, Vergreisung und Verödung unserer Heimat. Hier liegt der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme. Wir wollen in Niedersachsen ein kinderfreundliches Klima schaffen und streben eine finanziell solide Ausstattung aller Familien an.Die NPD fordert, das Kindergeld auf mindestens 500 Euro zu erhöhen. Es soll ein sozialversicherungspflichtiges und nach Anzahl und Alter der Kinder gestaffeltes Müttergehalt eingeführt werden. Dieses soll auch bei der Berechnung der Rente Berücksichtigung finden.Darüber hinaus hat das Land ein Begrüßungsgeld für Neugeborene in Höhe von 1.000 Euro ...

...weiter

25.08.2016

Rot-Grün wird mit seinen Pläne zum Versammlungsgesetz zum politischen Sicherheitsrisiko!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Rot-Grün wird mit seinen Pläne zum Versammlungsgesetz zum politischen Sicherheitsrisiko!Sicherheit wird in der Politik längst nicht mehr groß geschrieben: „Wir schaffen das“ neuerdings auch ohne Recht und Ordnung! Daß Sicherheit schon gar nicht rot-grün geschrieben wird, stellen derzeit die „Bündnisgrünen Sozis“ in Niedersachsen unter Beweis, indem sie das Versammlungsgesetz sprichwörtlich pervertieren, zu deutsch „umstürzen“ (lateinisch pervertere). Aufgabe eines solchen Gesetzes sollte sein, eine Ordnung zu schaffen, die das Recht und im Versammlungsfalle auch die Pflicht sich friedlich zu Versammeln sicherstellt. Der vorgenannten nationaldemokratischen Vorstellung können sich Niedersachsens SPD und Grüne nicht anschließen. Vielmehr sind diese bestrebt, mit der Verharmlosung der Vermummung von Demonstrationsteilnehmern die Hemmschwelle zur Gewaltausübung zu senken! Geht es nach Rot-Grün, sollen Verstöße gegen das in § 9 NVersG enthaltene Vermummungsverbot künftig nicht mehr als Straftat, sondern nur noch als eine ...

...weiter

24.08.2016

750.000 Asylanten in diesem Jahr erwartet – weitere Millionen sind auf dem Sprung

Lesezeit: etwa 1 Minute

Es stehen Wahlen an, und Simsalabim verschwindet das Asylantenthema aus den Schlagzeilen. Die gleich geschalteten Medien verabreichen Beruhigungspillen, indem sie berichten, daß der Andrang an den Grenzen nachgelassen habe und ständig „Flüchtlings“- Heime geschlossen würden.Doch noch haben sich nicht alle Journalisten der Lügenpresse angeschlossen. In der FAZ vom 13.08.2016 wird darauf hingewiesen, daß die Kommunen in diesem Jahr eine Dreiviertelmillion Zuwanderer erwarten, trotz geschlossener Balkan-Route. Das ist drei Mal Rostock. In einem Jahr. Und das will man uns als „Entspannung der Lage“ verkaufen.Für die Zukunft ist mit einem Ansturm auf Europa zu rechnen, der die Dimensionen der antiken Völkerwanderung, die das Weströmische Reich zu Fall brachte, noch übertreffen wird. Im Frühjahr veröffentlichte das Berliner Institut für Bevölkerungsentwicklung eine Studie über die so genannte Krisenregion „Mena“ (Middle East North Africa). 19 Länder gehören zu dieser Weltgegend, in denen augenblicklich 370 Millionen Menschen leben. Im Jahre 2030 werden es 100 ...

...weiter

24.08.2016

SPD-Genosse unter Verdacht: Betrug mit Ausländerintegration

Lesezeit: etwa 1 Minute

Ein Bremerhavener SPD-Bürgerschaftsabgeordneter mit dem aparten Namen Patrick Öztürk soll sich der Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug schuldig gemacht haben. Deshalb wurden seine Wohnungen durchsucht. Das Ermittlungsverfahren läuft.Öztürk war zweiter Vorsitzender und Geschäftsführer des Vereins “ Agentur für Beschäftigung und Integration“. Erster Vorsitzender war sein Vater Selim Öztürk, der auch noch einen weiteren Verein leitete.Beide Vereine sollen mit zahlreichen Rumänen und Bulgaren fingierte Arbeitsverträge abgeschlossen haben, so daß diese Leistungen vom Job-Center und anderen Behörden in Millionenhöhe erhielten. Das Geld sollen die Öztürk-Vereine aber selber kassiert haben, während die Rumänen und Bulgaren unter üblen Bedingungen zur Arbeit gezwungen worden wären. Auch hätten die Vereine den Wahlkampf von Öztürk-Junior finanziell unterstützt.So der Verdacht der Staatsanwaltschaft. Sollte sich dieser bestätigen, wäre nicht zu leugnen, daß sich die Öztürks bestens in unsere Politikerklasse ...

...weiter

24.08.2016

Der beste Katastrophenschutz wäre eine neue Regierung!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Um das neue Zivilschutzkonzept, das die Bundesregierung nun beschlossen hat, ist eine heftige Debatte entbrannt. Die einen halten es für Panikmache, die anderen warnen vor apokalyptischen Entwicklungen. Ganz objektiv kann man feststellen, dass es absolut richtig und wichtig ist, dass ein Staat Konzepte zum Schutz vor Katastrophen jeglicher Art entwickelt. Das letzte Zivilschutzkonzept wurde Mitte der 90er Jahre veröffentlicht – vor dem Hintergrund zahlreicher neuer Gefahren ist es nun höchste Zeit, ein Konzept zu schaffen, das sich im Hier und Jetzt als tauglich erweist.Bemerkenswert ist weniger die Tatsache, dass es ein neues Katastrophenschutzkonzept gibt, sondern vor allem der Zeitpunkt. Warum werden die Bürger ausgerechnet jetzt – wenige Wochen nach den Terroranschlägen von München, Würzburg und Ansbach und der auf dem Warschauer Gipfel beschlossenen NATO-Aufrüstung in Osteuropa unweit der russischen Grenze – zur Bildung von Vorräten an Lebensmitteln, Wasser, Bargeld und anderen notwendigen Gütern aufgefordert?Während die Bundesregierung den Eindruck erwecken will, dass die Neufassung des Konzepts nichts ...

...weiter

23.08.2016

Die NPD im Heidekreis! - wählbar für eine deutsche Zukunft unserer Heimat

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Ihre Stimme für die ZuwanderungskritikerAm 11. September haben ca. 113.000 Bürger des Heidekreises die Möglichkeit, ihren Kindern und Rentnern eine lebenswerte Zukunft zu geben. In der Stadt Schneverdingen und im Landkreis Heidekreis werden Mitglieder der NPD zur Wahl antreten.Warum soll ich nun die NPD wählen?Hier einige Wahlentscheidungshilfen: Der Arbeitsmarktcheck für den Juli 2016 des Heidekreises beziffert offiziell 4396 Arbeitslose. Wobei die in prekären Arbeitsverhältnissen Beschäftigten wie zum Beispiel in den saisonbedingten Arbeitsgebieten üblichen Arbeitnehmer hier auch noch eingerechnet werden müssten. Diese Saisonarbeiter sowie die 8,50 €-Angestellten, deren Lohn niemals zum tatsächlichen Erwerb einer lebenswerten Rente genügt, sind logischerweise nicht mitberechnet worden. Ebenso wurden die krankheitsbedingten Frührentner oder diejenigen, die aufgrund körperlicher Beschwerden keine Arbeit finden, nicht berücksichtigt. Dagegen stehen mehrere tausend Asylanten (im Heidekreis) und es werden jeden Tag mehr. Diese werden vom Steuerzahler, ...

...weiter

23.08.2016

Heimat ist einmalig – Die doppelte Staatsbürgerschaft gehört abgeschafft!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Über Sinn und Unsinn der doppelten Staatsbürgerschaft ist nun wieder eine Debatte entbrannt, seitdem deutlich wurde, dass viele in Deutschland lebende Türken mit deutschem Pass sich stärker mit der Türkei als mit Deutschland identifizieren. Für mehrere Politiker der Union stellt die doppelte Staatsbürgerschaft ein Integrationshindernis dar.Im Jahr 2002 brachte Rot-Grün die doppelte Staatsbürgerschaft auf den Weg. In Deutschland geborene Kinder von ausländischen Eltern erhielten neben der Staatsbürgerschaft der Eltern auch die deutsche, mussten sich aber zwischen dem 18. und 23. Geburtstag für eine Staatsbürgerschaft entscheiden. Im Jahr 2014 wurde diese sogenannte Optionspflicht abgeschafft, seither können Nachkommen von Ausländern, die mehr als acht Jahre in Deutschland gelebt und mindestens sechs Jahre eine Schule in Deutschland besucht haben, beide Pässe dauerhaft behalten.Bereits die Optionspflicht kam einer Masseneinbürgerung gleich, hatten sich doch 88 Prozent der Inhaber einer doppelten Staatsbürgerschaft letztlich für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden. Die aktuelle ...

...weiter

22.08.2016

Kein Mensch ist illegal?

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Viele Linke finden es ganz toll, mit dem Schriftzug „Kein Mensch ist illegal“ durch die Gegend zu rennen, ohne den Sinn dieser mehr als dämlichen Aussage zu überprüfen. Die Aussage ist schlichtweg banal und sagt eigentlich überhaupt nichts aus – außer über den Geisteszustand des Trägers.Natürlich ist die bloße Existenz eines Menschen nie illegal – sein Handeln möglicherweise schon. In einem Staat gelten Gesetze, wer sie verletzt, handelt illegal. Im Zusammenhang mit der beispiellosen Massenzuwanderung handeln sowohl die Zuwanderer, die illegal nach Deutschland eingereist sind, als auch diejenigen, die dies politisch ermöglicht und geduldet haben, gegen geltendes Recht!So heißt es im Grundgesetzartikel 16 a: „1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht. (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.“ ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
02.05.2015
Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
02.05.2015, Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
  • Am 1. Mai zog die NPD mit 350 Sympathisanten durch Neubrandenburg. Eine Übersicht der Geschehnisse findet sich hier http://www.npd-mv.de/?p=15148. Eine ausführliche Aufarbeitung folgt in den kommenden Tagen.
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch.
22.04.2015
DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!
22.04.2015, DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!
  • Das Freihandelsabkommen TTIP ist nicht nur ein schwerer Angriff auf unsere sozialen Standards und den Verbraucherschutz, sondern führt zu einem weiteren Abbau von nationalen Souveränitätsrechten. Der Film erläutert, wie TTIP bis hinunter zur kommunalen Ebene in unser tägliches Leben eingreift - und warum die NPD politischen Widerstand gegen die geplante "Wirtschafts-NATO" leistet. Das Flugblatt kann unter www.npd-materialdienst.de bestellt werden. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
18.04.2015
DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!
18.04.2015, DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!
  • Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Besschluss vom 19. März 2015 den Bundesrat aufgefordert, seinen Antrag auf Verbot der NPD nachzubessern. Insbesondere müssen die Angaben über die Abschaltungen von V-Leuten belegt werden und es muss nachgewiesen werden, daß die Prozeßstrategie der NPD nicht nachrichtendienstlich ausgespäht wird. DS-TV berichtet über den aktuellen Stand und die Einschätzung der Nationaldemokraten.

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2018 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px