npd-osnabrueck.de
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__
Warenkorb__ANZAHL_WARENKORB__
__ZEILE_WARENKORB_GEFUELLT__ __ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__Netzladen-Suche__ZEILE_NETZLADEN_SUCHE__

Warum benötigt Deutschland eine Partei wie die NPD?

Es gibt gute Gründe die NPD zu wählen

  • Weil Deutschland eine bürgernahe deutschfreundliche Politik benötigt!

  • Weil Deutschland eine Politik benötigt, die auch im Interesse und im Namen des Volkes ausgeführt wird!

  • Weil Deutschland die Interessen des Bürgers im Mittelpunkt haben muß und nicht die Profilierungsinteressen so mancher Politiker oder Parteien!

Die Zeit des Wirtschaftswunderlandes Deutschland ist vorbei.

Die Zeit, als Idealisten und Menschen aus dem Volk die Politik des Landes machten.

Die Zeit der Politiker aus Überzeugung, die das Land voran bringen wollten.

Die Zeit als Politiker in der Lage waren, mit eigenen Ideen unser Land in der Nachkriegszeit zum Wirtschaftswunderland zu wandeln.

Die heutigen Politiker sind nur noch in der Lage mit professionellen Beratern endlos zu politisieren.

1,4 Milliarden Euro hat die Bundesregierung und ihre nachgeordneten Behörden von 1999 bis 2003 für Beraterverträge ausgegeben.
In diesen 5 Jahren wurden insgesamt 2721 Beraterverträge abgeschlossen.
Im März 2004 gab die Bundesregierung an, das aktuell 640 Beraterverträge laufen.
Und was ist der Erfolg dieser fachmännisch beratenen Berufs-Politiker?

9 von 10 Stadtverwaltungen in Deutschland sind nicht mehr in der Lage ihren eigenen Haushalt aufrecht zu erhalten.

In Niedersachsen sind über 10% der Menschen arbeitslos. Dieses aber auch nur wegen der letzten Änderung der Arbeitslosenberechnungen. Ansonsten wären es noch erheblich mehr.

Weniger als die Hälfte aller Schulabgänger bekommen noch einen Abschluß.
Weniger als die Hälfte dieser jungen Menschen bekommen noch eine Ausbildungsstätte.
Nur noch 40% der Menschen, die dann eine abgeschlossen Ausbildung und einen Arbeitsplatz danach vorweisen können, sind nach einer aktuellen Statistik in der Lage, sich und Ihre Familien mit Ihrer eigenen Hände Arbeit zu ernähren.

In den neuen Bundesländern gibt es Regionen, in denen nur noch 40% der Bevölkerung arbeiten, d.h. 60% der Menschen die arbeiten könnten, haben keine Arbeit. Nach den offiziellen Berechnungen schrumpft diese Zahl rechnerisch auf 18%.

Die Wiedervereinigung Deutschlands brachte bisher nur Kosten von Milliarden Mark (und später Euro), sowie einen Zusammenbruch der Finanzen West und einen Zusammenbruch der Wirtschaft und des sozialen Lebens Ost.

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2004 ein Minus von insgesamt 15 Milliarden. Einige Billiganbieter-Krankenkassen stehen sogar vor der Pleite.

Die Einführung des Euros brachte eine ernorme Vernichtung von Vermögen durch den Absturz des Kurses. Als einzigen Kommentar zur Beurteilung der Lage hörte man (damals) aus Bonn nur: "Eine starke D-Mark ist schlecht für den Euro".

Heute ist der italienische Euro mehr Wert als der deutsche Euro. Vorbei die Zeit, daß wir über die Italiener lachten, über die Lire und die Kriminalität, heute stehen wir schlechter da.

Der Zusammenschluß der EU brachte zwar Bequemlichkeiten beim Urlaub für Normalbürger, aber leider auch die gleichen Bequemlichkeiten für die Kriminalität durch aufgehobene Kontrollen an den  nicht mehr vorhandenen Grenzen und den leichteren Möglichkeiten des Transfers von Geldern von Land zu Land.

Die gleichen Vorteile hat auch die Industrie, die nun im europäischen Ausland kostengünstig produzieren kann und Gelder über die Grenze transferiert, ohne Kursverluste, um dem deutschen Staat Steuern zu entziehen. Aus dem Grund werden auch immer mehr Arbeitsplätze in die ausländischen Billiglohnländer verschoben, was  natürlich die Arbeitslosenzahlen in Deutschland steigen läßt. Das ist sowieso die einzige deutsche Statistik der letzten 25 Jahre, die ständig steigende Tendenz zeigt.

Aber man soll sich nicht grämen, durch die Osterweiterung der EU wird alles noch viel schlimmer.

Der offizielle Sprecher des deutschen Zolls erwartet nach der Osterweiterung einen unvorstellbaren Anstieg von Kriminalität und Schmuggel in Europa. Außerdem erwartet man einen starken Anstieg des Abwanderns von Klein- und Mittelständischen Betrieben in den Osten.

Wer sich an seine Schulzeit erinnern kann, weiß, daß man im Sozialunterricht lernt, daß eine gesunde Wirtschaft auf einer gesunden Mittelschicht im Gewerbe und den Arbeitnehmern aufbaut.

Warum wissen das unsere Berufspolitiker mit Ihren Beratern nicht?

Jeder, der in der Lage und Situation ist, mit einer ehrlichen Arbeit sein Geld zu verdienen, mit seinen beschränkten Mitteln dann rechnen muß um seine Familie zu ernähren und für ein Dach über dem Kopf zu sorgen, der wußte von Anfang an, daß die Wiedervereinigung nicht "aus der Portokasse" gezahlt werden konnte.

Warum wußten das unsere Berufspolitiker auch nicht ?

Und während in Deutschland die Arbeitslosigkeit, die Armut und das Abwandern der Wirtschaft immer weiter geht, richten unsere Politiker Ihren Blick einzig und alleine auf Europa, die Weltpolitik und andere Länder. Die ganze Welt wollen unsere Politiker mitregieren, während hinter Ihnen Ihr eigenes Land vor die Hunde geht.

So kann es nicht mehr weitergehen:

  • Es wird Zeit, daß der Bürger entscheidet und der Wille des Volkes wieder Wert in unserer Politik bekommt.

  • Es wird Zeit, daß wieder eine deutschfreundliche Politik gemacht wird.

  • Es wird Zeit, daß wieder Menschen in der Politik agieren, die ihren Blick auf ihr eigenes Volk wenden und sich bemühen, zuerst unser Land zu erhalten.

Die Nationaldemokratische Partei Deutschland NPD ist derzeit die einzige politische Kraft, die eine neue Politik gestalten kann.

Überzeugt auch Freunde, Verwandte, Kollegen und Bekannte, für eine bessere Zukunft.

 


__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
__ZEILE_BANNERVERWALTUNG_NAVI_UNTEN__
04.05.2015
DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
04.05.2015, DS-TV 7-15: Kinder sind unsere Zukunft!
  • Die niedrigen Geburtenzahlen der Deutschen sind das Resultat falscher politischer Weichenstellungen in den vergangen Jahrzehnten. Hinzu kommt, dass pro Jahr in Deutschland etwa 100.000 Kinder nicht das Licht der Welt erblicken, weil sie abgetrieben werden. Das Europaparlament verabschiedete kürzlich sogar den sogenannten „Tarabella-Bericht“, der die Tötung ungeborenen Lebens zu einer Art „Menschenrecht“ erklärt und sich dafür ausspricht, den Zugang zu Abtreibungen weiter zu erleichtern. Die NPD hingegen will dem demographischen Niedergang mit einer aktiven Bevölkerungspolitik und Familienförderung entgegenwirken. Wir sagen: Deutschland muss wieder familien- und kinderfreundlicher werden! DS-TV berichtet diesmal von einem Lampionumzug im sächsischen Heidenau, den die NPD am Vorabend des 1. Mai unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft!“ für Jung und Alt organisiert hat. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
02.05.2015
Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
02.05.2015, Videobericht: 1. Mai Demonstration in Neubrandenburg
  • Am 1. Mai zog die NPD mit 350 Sympathisanten durch Neubrandenburg. Eine Übersicht der Geschehnisse findet sich hier http://www.npd-mv.de/?p=15148. Eine ausführliche Aufarbeitung folgt in den kommenden Tagen.
29.04.2015
DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
29.04.2015, DS-TV 6-15: Vorstellung Deutsche Stimme Mai
  • DS-Chefredakteur Peter Schreiber und der Historiker Dr. Olaf Rose sprechen im "Haus Montag" in Pirna über die Hintergründe der wichtigsten Beiträge in der aktuellen Ausgabe der "Deutschen Stimme" (DS). Ein ebenso unterhaltsames wie informationsreiches Gespräch.
22.04.2015
DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!
22.04.2015, DS-TV 5-15: NEIN zur Wirtschafts-NATO - Stoppt TTIP!
  • Das Freihandelsabkommen TTIP ist nicht nur ein schwerer Angriff auf unsere sozialen Standards und den Verbraucherschutz, sondern führt zu einem weiteren Abbau von nationalen Souveränitätsrechten. Der Film erläutert, wie TTIP bis hinunter zur kommunalen Ebene in unser tägliches Leben eingreift - und warum die NPD politischen Widerstand gegen die geplante "Wirtschafts-NATO" leistet. Das Flugblatt kann unter www.npd-materialdienst.de bestellt werden. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX
18.04.2015
DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!
18.04.2015, DS-TV 4-15: NPD – Verboten gut!
  • Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Besschluss vom 19. März 2015 den Bundesrat aufgefordert, seinen Antrag auf Verbot der NPD nachzubessern. Insbesondere müssen die Angaben über die Abschaltungen von V-Leuten belegt werden und es muss nachgewiesen werden, daß die Prozeßstrategie der NPD nicht nachrichtendienstlich ausgespäht wird. DS-TV berichtet über den aktuellen Stand und die Einschätzung der Nationaldemokraten.

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

Jetzt NPD-Mitglied werden! Werden Sie jetzt Mitglied der sozialen Heimatpartei!

 

Informieren

Ihr Weg zu uns

NPD Unterbezirk Osnabrück
Work Postfach: 3820
26028 Oldenburg

0176-86845449

www.npd-osnabrueck.de

 
2008 - 2018 © npd-osnabrueck.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px